Im Schatten von Traverno

Download des Theaterstücks Im Schatten von Traverno (Dateigröße: 269 KiB)

Die Entstehung dieses zweiten Theaterstücks (nach Streicherseele) lässt sich nun nicht mehr durch Freistunden-Langeweile entschuldigen, da wir die Schule zum Entstehungszeitpunkt schon hinter uns hatten. Es hat einfach Spaß gemacht, dieses Stück zu schreiben! Die Inhaltsangabe sagt über das Stück:

Dieses Stück spielt zu einer unbekannten Zeit, jedoch schätzungsweise Anfang des 20. Jahrhunderts. Elementare Themen sind die feudalistisch anmutende Herrschaft des Bürgermeisters über seine Untertanen, Korruption, Prinzipientreue, aber auch die Liebe.

Der angesehene Puppenspieler Francesco aus einem kleinen Vorort von Traverno bekommt ein Angebot, in der großen Stadt für den Bürgermeister Condi zu spielen. Einerseits ist Condi ihm zuwider und er möchte ihm nicht beim Wahlkampf behilflich sein, doch andererseits kann er es sich kaum leisten, das Angebot auszuschlagen, da seine Frau Marcella mit seinem geringen Einkommen weit unter ihren Verhältnissen leben muss. So entschließt er sich, nach Traverno zu gehen.

Nachdem Condi ihm einen Sitz im Rat anbietet, entscheidet Lucietto sich dafür, in seinem Puppenspiel für den Bürgermeister zu werben. Doch Condi nutzt die Situation aus und verführt Marcella mit luxuriösen Kleidern und Schmuck. Durch einen Zufall erfährt Lucietto davon und lockt Condi in eine Falle, indem er seine Gier ausnutzt. […]

Das Stück wird immer wieder von zwei musikalischen Narren unterbrochen, die in ihren Liedern über das Geschehen berichten und spekulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.